Radionik

Geistig-energetische Heilmethode

Das Kybertron-Delta Gerät, ein computergestütztes Bioenergetiksystem, sieht Geist und Körper nicht als getrennt. Im Gegenteil: In vielen Krankheitsfällen gilt der Geist als Urheber, der die Lebensenergie in Zellen wie Organen blockiert und das Körpergeschehen direkt beeinflusst. Die Kybertronik arbeitet ganzheitlich, bringt den Energiefluss und die Energiekanäle wieder in Ordnung. Dadurch können Schmerzen, Allergien oder andere körperliche Störungen verschwinden. Das Kybertron Delta bezieht sich auf energetische Vorgänge im Körper und fördert die Unterstützung der Selbstheilungskräfte. Dabei steht nicht das Symptom im Mittelpunkt. Vielmehr bildet die Wiederherstellung des gesunden Energieflusses durch Meridiane, Chakren und Organe die Voraussetzung für die Heilung des Symptoms oder der Symptome. Wir können Störungen aufdecken und dem Organismus die richtigen Schwingungen per Fernbehandlung senden, welche den Energiefluss wiederherstellen und die Selbstheilungskraft anregen.

Analysieren: Balancieren: Aktivieren: 

Mit dem Kybertron Delta können wir die Ursachen hinter physiologischen und psychologischen Problemen herausfinden. Zum Beispiel sieht man, ob Kopfschmerzen vom Arbeitsplatz her stammen, durch eine emotionale Belastung in der Partnerschaft verursacht werden, der Energiefluss durch äußere Dinge gestört ist oder durch Kindheitsprobleme verursacht wurden. Analysieren: Wir erkennen den bioenergetischen Zustand der Organe, Chakren und Meridiane, die Ursachen des Problems und erfahren, ob es sich dabei um Allergene, Gifte, Metalle, Strahlungen, traumatische Kindheitserlebnisse, Beziehungsstörungen, Anhaftungen, alte seelische Verletzungen oder um Gedanken- und Verhaltensmuster handelt. Oft liegt das Problem nicht dort, wo das Symptom auftritt. Leidet zum Beispiel jemand an verspannten Muskeln, so kann die Ursache ganz einfach die zu große Verantwortung sein, die dieser Mensch zu tragen hat. Eine andauernde Schwächung und Belastung des Lebensenergiefeldes führt zu Vitalitätsverlust, erschwerter Organfunktion bis hin zu Krankheiten. Mit dem Kybertron – Gerät kann man diese Schwingungen auffangen und verstehen. Ähnlich wie beim Muskeltest der Kinesiologie wird angezeigt, wie es um die Energie der Meridiane, Chakren und Organe steht. Balancieren: Danach stellen wir die energetische Übertragung ein. Dabei werden Impulse ausgelöst, welche die verstimmten Energiefelder wieder in Ordnung bringen und die Selbstregulation anregen. Aktivieren: Formulieren Sie Ihre persönlichen Ziele, Wünsche und Affirmationen und lassen Sie diese von uns auf Wasser, Gärten, Pflanzen, Schmuck, Firmen, Gebäude und Räume per Fernbehandlung übertragen. Das Kybertron-Gerät sendet eine kraftvolle Schwingung, um die Objekte und Personen energetisch zu reinigen und zu vitalisieren.

Leben ist Schwingung:

„Everything in life is vibration.” (Albert Einstein)

Gesundheit beruht auf Schwingung: Ohne Bewegung gibt es kein Leben. Nicht nur lebende Zellen, Organe und Körperteile schwingen, sondern auch Moleküle und Atome der ganzen lebenden und nicht lebenden Welt. Und selbst die Teilchen, aus denen sich Atome zusammensetzen, bestehen aus schwingenden Kraftfeldern. Wärme, Farben, Formen, Sprache und Musik sind Schwingungen, die wir mit unseren Sinnen aufnehmen können. Gewisse Farbzusammenstellungen und Musikstücke empfinden wir als harmonisch, andere als disharmonisch. Die richtige Stimmung: Unser Lebensgefühl und unsere Ausstrahlung werden maßgeblich von der richtigen Schwingung bestimmt. Glückliche Stimmung und vitale Gesundheit sind die Folge. Wenn die Schwingung “stimmt”, haben wir Energie; wenn “es nicht stimmt”, verlieren wir Energie. Alle Organe und die Psyche arbeiten zusammen und bilden eine Einheit. Sie stehen miteinander in ständiger Kommunikation. Sie sind im Idealfall aufeinander abgestimmt. Es “stimmt” im Leben und in der Gesundheit. Krankheit = Verstimmung: Bei einer schwerwiegenden Verstimmung, die oft ihren Ursprung im psychischen Bereich hat, sind Seele und Körper in Disharmonie. Die Kommunikation der Organe ist gestört, weil der Körper sich nicht mehr selbst regulieren und reparieren kann. Es treten Funktionsstörungen und Krankheiten auf.

Lebensenergie:

„Tatsächlich gibt es überhaupt keine Materie. Alles und jedes ist aus Schwingungen zusammengesetzt.” (Max Planck)

Seit dem Altertum: Im alten Indien hieß Lebensenergie Prana, und im alten China sprach man von Chi. Die Ägypter kannten die Lebensenergie, und in der Akupunktur ist sie heute noch so aktuell wie damals. In Europa wurde Lebensenergie unter anderem Animalischer Magnetismus, Od, Orgon, Bioenergie, morphogenetisches Feld oder Bioplasma genannt. Wichtige Forscher waren Messmer, Abrams, Drown, Kirlian, Wilhelm Reich, Macolm Rae, Tansley, Sheldrake und Popp mit der Entdeckung der Biophotonen.

Eigenschaften: Der Bioenergie wird eine grundlegende Bedeutung bei der Entstehung und Aufrechterhaltung der Lebensfunktion zugeschrieben. Vor allem wird von ihrer Heilwirkung berichtet. Sie kann konzentriert, akkumuliert und gezielt übertragen werden, auch über weite Entfernungen. Der Energiefluss und die energetische Ladung werden durch die bioenergetische Therapie angeregt und wieder in Gang gesetzt. Die energetische Reinigung schafft eine klare Atmosphäre für Personen, Räume, Wasser, Schmuck, Gebäude und Firmen.

Energiestau bewirkt: 

– Verspannungen
– Schmerzen
– Krankheit
– Müdigkeit
– Passivität
– Eingeschränktes Denken
– Unterdrückte Emotionen
– Lebensprobleme
– Unruhe
– Probleme mit Menschen
– Unwohlsein

Energiefluss bewirkt: 

– Entspannung
– Angenehme Körpergefühle
– Gesundheit
– Geistige Klarheit
– Aktivität
– Kreativität
– Freie Emotionen
– Lebensfreude und Lebensmut
– Innere Ruhe
– Kontaktfreudigkeit
– Wohlsein

Bioenergetik:

Bioenergetik ist eine Methode zur Analyse und Korrektur der Lebensenergiefelder. Bei emotionaler oder physischer Unausgeglichenheit werden wir „verstimmt“; das Schwingungsfeld wird unharmonisch. Eine andauernde Schwächung, Veränderung oder Belastung des Energiefeldes führt zu einer eingeschränkten Vitalität und erschwerter Organfunktion, so dass die Gesundheit beeinträchtigt werden kann. Organe, Energiefelder, Krankheiten, Gedanken und Emotionen haben individuelle Frequenzen. Mit dem Kybertron Delta können wir diese Informationen analysieren und die dahinterliegenden Ursachen herausfinden. Dadurch können wir dem Organismus wichtige Impulse geben, welche die „Stimmung“ wiederherstellen und die Selbstheilung anregen.

Dabei werden Ursachen und Hintergründe ermittelt, die zur Entstehung des Problems geführt haben. Schließlich wird in der Behandlung nach dem Resonanzprinzip eine Schwingung übermittelt, die im betreffenden Bereich die Selbstheilung unterstützt.

Energiestauungen, Blockierungen und Belastungen werden auf diese Weise energetisch gelöst, ohne dass sie bewusst werden müssen. In Träumen, Gedanken oder Gesprächen findet die Verarbeitung statt. Durch die energetische Unterstützung wird die Vitalität wieder angeregt, und die Organe, Meridiane und Chakren beginnen, wieder normal zu funktionieren.

Die bioenergetische Analyse ist keine medizinische Diagnose, und der Arztbesuch soll nicht ersetzt, sondern begleitet werden. Die darin enthaltenen Informationen zeigen Störungen an, die teilweise mit bestehenden körperlichen Problemen übereinstimmen. Manchmal werden aber auch Anlagen und Probleme angezeigt, die auf der physischen Ebene nicht existieren oder erst im Entstehen begriffen sind.

„Organe“ zeigen sich auch im Sinne der emotionalen Anatomie. So kann „etwas auf dem Magen liegen“, man „schluckt etwas herunter“, „etwas geht mir an die Nieren“, oder „etwas sitzt mir im Nacken“. „Knochen“ können eine Verhärtung oder „Verknöcherung“ anzeigen, das Verdauungssystem kann bedeuten, dass man etwas „nicht verdaut“ hat. „Chakren“ sind energetische Zentren, und „Meridiane“ sind Energieflüsse. In ihnen zirkuliert und kreist Lebensenergie. Ihre Funktion ist wichtig für die energetische Versorgung der zugehörigen Organe, für das seelische Wohlbefinden und für die persönliche Entwicklung. „Emotionen“ sind psychosomatische Faktoren, die im Laufe des Lebens ein Hindernis in der persönlichen Entwicklung darstellten und heute die emotionale Balance und die Gesundheit beeinträchtigen. „Programme“ sind Glaubenssätze, die unbewusst oder halb bewusst sind und unserer Weiterentwicklung im Wege stehen.

Mittel und Essenzen müssen weder gekauft noch eingenommen werden. Sie sind Teil der Analyse und werden als Schwingungsinformation bioenergetisch übertragen.

Man kann mit einer bioenergetischen Behandlung keine Probleme „ausradieren“. Vielmehr werden gestaute Energien in Bewegung gesetzt, und diese drücken sich zunächst aus. Dadurch kann es vorübergehend zu schlechter Laune, Aggressivität und emotionaler Empfindlichkeit kommen.

Die Kommentare mögen eher negativ wirken, aber ohne dass man Probleme findet, kann man sie nicht lösen. Die Informationen geben einen Eindruck über die Themen, die in der Zwischenzeit aktuell waren. Die genannten Punkte werden balanciert.

Bioenergie selbst wahrnehmen

Lebensenergie fühlen: So können Sie herausfinden, ob Sie Lebensenergie fühlen oder sehen können: Nehmen Sie zehn tiefe Atemzüge. Halten Sie Ihre Hände im Abstand von fünf bis zehn Zentimetern parallel zueinander vor sich. Atmen Sie weiter tief. Nun fühlen Sie vielleicht einen Druck zwischen den Händen. Ziehen Sie die Hände auseinander und drücken Sie sie wieder zusammen. Die Wahrnehmungen bei einigen Leuten sind Kribbeln, Ameisenlaufen, Zug, Druck oder ein Gefühl, als hätte man Gummibänder zwischen den Händen.

Lebensenergie sehen: Gehen Sie nun in einen halb verdunkelten Raum. Lassen Sie sich etwas Zeit, bis sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben. Halten Sie beide Hände mit den Innenflächen nach oben. Lassen Sie die Fingerspitzen beider Hände aufeinander zeigen. Die Spitzen der Mittelfinger sollten einen Abstand von ca. 3 cm haben. Nehmen Sie wieder 10 tiefe Atemzüge. Jetzt können Sie vielleicht Lichtbänder zwischen den Fingerspitzen sehen. Bewegen Sie beide Hände langsam und verfolgen Sie die Veränderung der Lichtbänder. Wenn Sie die Vorübung gemacht haben, können Sie auch mit den Händen einer zweiten Person, mit einer Pflanze und verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel Metallen, experimentieren. Lassen Sie sich Zeit. Atmen Sie tief und bewegen Sie Ihre Hände langsam in der Nähe der Pflanze oder der anderen Person.   

Mit den Händen Energie übertragen: Wenn Sie Ihre Hände – wie in der Vorübung beschrieben – aktiviert haben, sodass Sie einen Druck, Strömen oder Kribbeln wahrnehmen, können Sie Ihr Bioenergiefeld auf den Körper der anderen Person einwirken lassen. Beschreiben Sie zuerst über einem schmerzenden Bereich mit der linken Hand einen langsamen Linkskreis. Die Bewegung wird nach einiger Zeit immer träger. Jetzt können Sie am gleichen Ort mit der rechten Hand einen Rechtskreis beschreiben. Wiederholen Sie den Vorgang. Der Schmerz wird in vielen Fällen schwächer werden.

Beispielbilder:

Beispiel: Aura-Bild

Aura

Beispiel: Chakras-Bioenergetische Analyse

Chakra Analyse

Beispiel: Meridiane-Bioenergetische Analyse

Meri

Beispiel: Vitalität-Ohren

Beispiel Vitalität Ohren

Beispiel: Vitalität-Nervensystem

Beispiel Vitalität Nervensystem

Beispiel: Auswertung-Stress

Ergebniss Stress

Beispiel: Reinigungsprogramm

Reinigungsprogram

Beispiel: Ausleitung

Ausleitung

 

 

Anmeldung:

Bitte lassen Sie mir folgendes zukommen: Vor- und Nachname, Wohnort mit Postleitzahl, ein Foto von Ihnen (darf auch etwas älter sein) und das Geburtsdatum.

Datenschutz ist selbstverständlich.