Was ist Ayurveda?

Die ayurvedische Medizin (kurz „Ayurveda“) wird als eine der ältesten ganzheitlichen Heilmethode der Welt bezeichnet. Ayurveda wurde vor mehr als 3.000 Jahren in Indien entwickelt. Die Heilmethode basierend auf Kenntnisse dass Gesundheit und Wohlbefinden von dem Gleichgewicht zwischen Geist, Körper und Seele abhängen. Das Hauptziel ist es, die Gesundheit zu fördern nicht Krankheiten zu bekämpfen. Die Behandlungen können jedoch auf bestimmte Gesundheitsprobleme ausgerichtet werden.

Ayurveda – Einklang mit der Lebensenergie

Wenn Ihr Geist, Körper und Geist im Einklang mit dem Universum sind, haben Sie eine gute Gesundheit. Wenn das Gleichgewicht gestört ist werden Sie krank. Zu den Dingen, die dieses Gleichgewicht stören können, gehören genetische oder Geburtsfehler, Verletzungen, Klima- und saisonale Veränderungen, Alter oder emotionale Störungen.

Nach den Ayurveda Prinzipien besteht der Mensch aus fünf Grundelementen des Universums: Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Diese verbinden sich im menschlichen Körper zu drei Lebenskräften oder Energien, die Doshas genannt werden. Die 3 Doshas steuern die Körperfunktionen.

    Vata = Luft und Äther

    Pitta = Feuer und Wasser

    Kapha = Wasser und Erde

Jeder Mensch hat eine einzigartige Anteile der drei Doshas. Aber eine kann stärker gesteuert sein als die anderen. Jeder bestimmt eine andere Körperfunktion. Es wird gesagt dass die Kombination der Doshas mit dem Gleichgewicht Ihres Körpers zusammenhängen. Für mehr Informationen über Ayurveda: Ayurveda-Luzern