Wechseljahre, die weibliche Vollendung!

Wechseljahre, die weibliche Vollendung!

Menopause, die Zeit der Reife beginnt. Vor allem ist sie geprägt durch ein abgeschwächtes Pitta
und ein dominierendes Vata. Die monatliche Menstruationsblutung bleibt aus, und die
Unterleibsorgane verändern ihre Tätigkeit und Funktion. Die Haut wird dünner und trockener, die
Nerven empfindlicher und der Schlaf womöglich leichter. Dies erklärt sich dadurch, dass das
Äther-Element zunimmt. Wunderbar! Dadurch nimmst du deine geistige
Sensibilität und
Spiritualität viel intensiver wahr. Nun ist es an der Zeit diese neue Freiheit und geistige Kraft für
sich zu nutzen.
Die Kinder sind erwachsen und die häusliche Verantwortung liegt nicht mehr auf deinen
Schultern. Vielleicht hast du einen langersehnten Wunsch, den du dir jetzt erfüllen magst.
Reisen, eine Weiterbildung, Liebe zur Selbstliebe. Dich so annehmen, wie du bist. In deiner
vollen
Weiblichkeit. Du musst auch keinem Schönheitsideal mehr nacheifern. Wie toll! Alles ist
gut wie es ist.
Neben vielen positiven Effekten der
weiblichen Vollendung kann es während dieses Übergangs
aber zu
Hormonveränderungen kommen, die je nach Konstitution unterschiedlich ausgeprägt
sein können. Viele Frauen berichten von
Stimmungsschwankungen, Besorgtheit,
Hitzewallungen, unregelmässiger Zyklus, Stoffwechselstörungen, Gewichtszunahme,
trockene Haut und Schleimhaut, Lymphstauungen, Verdauungsschwäche, Reizbarkeit,
graues, dünnes Haar, und vieles mehr.
Ayurveda kann helfen, die typischen Wechseljahrbeschwerden zu lindern.
Die Lehre des Ayurveda kennt viele einfache und natürliche Heilmittel, die in der Menopause zu
innerer
Balance verhelfen, damit die heissen Zeiten beschwerdefrei gelebt werden können.

Generelle Empfehlungen

  • Ayurvedische und auf deinen Typ und Zyklus abgestimmte Ernährung
  • Yoga und Atemübungen
  • Ölbehandlungen und Massagen
  • Einnahme von Rasajanas (Verjüngungsmittel).
  • Besonders empfehlenswert sind ShatavariAshwagandhaTriphalaSüssholz mit Milch oder Ghee
  • Nehme die Zeichen der Veränderung körperlich wie emotional schon ab dem 40 Lebensjahr wahr und versuche diese zu harmonisieren.
  • Reduziere den Genuss von Kaffeeschwarzen TeeTabak und Alkohol

 

Natürliche Rezepte für mehr Balance

Zyklusschwankungen, Hitzewallungen, Verstimmungen:
Jeden zweiten Tag ¼ TL Kressesamen oder täglich 2 g Knoblauch einnehmen.
Bei Vata vermischt mit Ghee, – Pitta mit Vollrohrzucker und – Kapha mit Honig.

Hitzewallungen:
Grüne Salate, bittere Gemüsesorten wie Spinat, Mangold und Artischocken. Gurken, Melonen
und Bananen wirken ebenfalls kühlend. 3 Tassen Kräutertee aus ½ TL Koriander, Kreuzkümmel

und Fenchelsamen. Auch Salbei, Frauenmantel und Zinnkraut wirken ausgleichend.
Kopfmassagen mit Kokosöl mildern das erhöhte Pitta.

Reinigung der Frauenorgane und Vitalisierung des Körpers:

  • 20 Tage täglich ½ TL zerriebene Kressesamen mit Ghee oder Kandiszucker einnehmen.
  • 20 Tage täglich 1 ½ TL Kreuzkümmel zerdrückt in Kandiszucker einnehmen.
  • 4 Wochen lang ½ g Safran täglich einnehmen.